„Zäme geits!“

Jeder Fahrgast kann dazu beitragen, dass die Fahrt mit BERNMOBIL zu einer angenehmen Reise wird. Danke, dass Sie folgende Punkte des ÖV-Knigges beherzigen.

Icon Stehen im TürbereichStehen im Türbereich

In den Hauptverkehrszeiten finden alle am besten Platz, wenn Sie nicht im Türbereich stehen bleiben, sondern zur Mitte des Fahrzeugs aufschliessen.
 

Icon EintrittEintritt ins Fahrzeug

Wer aussteigt, hat Vortritt – so kann die Fahrt zügig weitergehen. Bitte unterstützen Sie den Chauffeur beim Ein- oder Ausklappen der Rollstuhlrampe und warten Sie, bis die Fahrzeugtür freigegeben ist.
 

Icon Alle auf einen BusAlle auf einen Bus

Zu Pendlerzeiten kann es in den Trams und Bussen schon mal eng werden. Bitte benützen Sie das nächste Fahrzeug – Ihre Fahrzeit verzögert sich dadurch nicht wesentlich.

 

Icon BettelnBetteln - nein danke!

In den Fahrzeugen von BERNMOBIL ist Betteln nicht erwünscht. Wir bitten Sie, dies zu respektieren.

 

 

Icon Singen«Leider Nein!» – in Bus und Tram

Sie singen wie Pavarotti? Zeigen Sie es! Aber nicht bei uns. Künstlerische Darbietungen sind in allen Fahrzeugen von BERNMOBIL bewilligungspflichtig. Antrag für Bewilligung

 

Icon WerbungWerbung in «eigener Sache»

Das Anbringen und Verteilen von Werbung in den Fahrzeugen von BERNMOBIL ist untersagt. Damit Ihre Werbebotschaft auch wirklich ankommt: Informationen zu Werbeplätzen.
 

Icon AbfallAbfall

Hinterlassen Sie bitte Ihren Platz im Tram oder Bus so, wie Sie ihn selbst vorfinden möchten: von jeglichem Abfall befreit.

 

Icon RauchenRauchen

In unseren Trams und Bussen ist das Rauchen nicht gestattet. Wir bitten Sie deshalb, Ihre Zigarette vor dem Einsteigen zu entsorgen.
 

Icon EssenEssen

Verzichten Sie auf stark riechende Speisen und Getränke. Ihr Beitrag hilft mit, das Fahrzeug nicht zur Imbissbude werden zu lassen.
 

Icon TrinkenTrinken

«Vorglühen» in Trams und Bussen ist total «uncool». Verklebte Böden und nasse Sitze stören die Mitfahrenden und verursachen unnötige Kosten. Bei BERNMOBIL gilt daher: Feiern macht Laune – aber bitte erst im Club.
 

Icon ZeitungenZeitungen entsorgen

Gratiszeitungen sind ein beliebter Lesestoff. Bitte nehmen Sie Ihre Lektüre mit oder entsorgen Sie sie in einer Zeitungsbox oder einem Abfalleimer an der Haltestelle.
 

Icon TelefonierenTelefonieren

Telefonieren Sie im Tram oder Bus wenn möglich nur leise oder gar nicht – damit Privates privat bleibt.
 


Icon MusikMusik hören

So gut Ihnen Ihre Musik gefällt: nicht alle teilen Ihren Geschmack. Bitte benutzen Sie deshalb in Tram und Bus nur Kopfhörer und keine Lautsprecher.
 

Icon TiereMitnehmen von Tieren

Kleine Tiere mit einer Schulterhöhe bis 30 cm dürfen Sie in Körben, Taschen etc. als Handgepäck gratis transportieren. Für grössere Hunde müssen Sie ein ermässigtes Ticket der 2. Klasse kaufen. Blindenführer-, Katastrophen- und Militärhunde hingegen dürfen gratis mitfahren.
 

Icon SitzplatzSitzplatz als Ablage

Unsere Sitze sind alle schon reserviert: für Fahrgäste. Wir bitten Sie deshalb, weder Ihre Füsse noch Taschen oder Rucksäcke auf dem Sitz zu platzieren.
 

Icon GebrechlicheSitzplatz für Gebrechliche

Machen Sie älteren und gebrechlichen Menschen oder Fahrgästen mit Behinderung eine Freude, indem Sie ihnen ungefragt Ihren Sitzplatz anbieten.
 

Icon RollstuhlRollstuhl

Bitte versuchen auch Sie, Fahrgästen mit Handicap den Alltag zu erleichtern, und lassen Sie Ihnen den Vortritt. Bitte warten Sie beim Ein- oder Ausklappen der Rollstuhlrampe, bis die Fahrzeugtür freigegeben ist.
 

Icon SchwangereSitzplatz für Schwangere

Bereits ein normaler Einkauf kann Schwangere ganz schön ausser Atem bringen. Gönnen Sie werdenden Müttern im Tram oder Bus eine Verschnaufpause und bieten Sie Ihren Sitzplatz an.
 

Icon KinderwagenMit Kinderwagen unterwegs

Stellen Sie Ihren Kinderwagen auf den Freiflächen im vordersten Teil von Bus oder Tram ab. Achten Sie darauf, dass das Kind sicher angeschnallt ist und die Bremsen gut angezogen sind.
 

Icon KinderKinder an der Hand

Während der Fahrt gilt für Kinder: sitzen bleiben! Bei einer Notbremsung besteht für herumspringende Kinder Verletzungsgefahr. Idealerweise setzen Sie Ihren Sprössling auf einen Sitzplatz gegen die Fahrtrichtung.
 

Icon FreundlichkeitFreundlichkeit

«Zäme geits besser» – Wir danken für die Rücksichtnahme gegenüber Ihren Mitmenschen.