Allgemeine Informationen

Wir setzen uns seit Jahren dafür ein, dass auch Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität unsere Dienstleistungen autonom und spontan nutzen können.

Bei der Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen stellen wir die Bedürfnisse unserer Fahrgäste stets in den Mittelpunkt. Wir engagieren uns dafür, dass die Sicherheit, Fahrkomfort, Information und Service laufend optimiert werden – selbstverständlich auch für Fahrgäste mit Einschränkungen. Bedeutende Verbesserungen, die Ihnen den Zugang zu unserem Verkehrsangebot erleichtern, sind umgesetzt: die seit Jahren konsequente Beschaffung rollstuhlgängiger Niederflurfahrzeuge, das moderne Fahrgastinformationssystem und nicht zuletzt die kontinuierliche und gezielte Ausbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der moderne Fahrzeugpark: niederflurig und rollstuhlgängig

Wir sind schweizweit führend, was den Einsatz von komfortablen und behindertengerechten Fahrzeugen betrifft: seit Anfang der Neunzigerjahre beschaffen wir ausschliesslich Niederflurfahrzeuge mit Rollstuhlrampen, die auch Fahrgästen im Elektrorollstuhl den selbständigen Ein- und Ausstieg ermöglichen. Wir setzen heute auf allen Bus- und Tramlinien ausschliesslich rollstuhlgängige Fahrzeuge mit Tiefeinstieg ein.

Die Fahrgastinformation: elektronisch und persönlich

In den Fahrzeugen erfolgt die Bekanntgabe der nächsten Haltestelle sowohl akustisch als auch optisch. An zahlreichen Haltestellen informieren elektronische Anzeigetafeln mit Text-to-speech-Funktion darüber, in wie vielen Minuten der nächste Bus oder das nächste Tram eintreffen wird – und um welche Linie sowie welches Fahrziel es sich handelt. Für persönliche Auskünfte steht Ihnen selbstverständlich unser Fahrpersonal jederzeit zur Verfügung – auch vor Ihrer Fahrt.