Rollstuhlrampen

Sämtliche Rampen bieten Fahrgästen im Hand- oder Elektrorollstuhl sowie im Elektro-Scooter an den geeigneten Haltestellen einen sicheren Ein- und Ausstieg.

Je nach Fahrzeugtyp führen wir in unseren Bussen und Trams unterschiedliche Rampen mit. Da die Steigungen der Rollstuhlrampen bei gewissen Haltestellen relativ steil sind, sichert unser Fahrpersonal dort den Rollstuhl gegen das Kippen und hilft Ihnen gerne beim Ein- und Aussteigen.

Mobile Faltrampe

Die tragbaren Faltrampen kommen bei den Trams zum Einsatz und werden bei Bedarf durch das Fahrpersonal bei der vordersten Tür ausgelegt.

Klapprampe

Die Klapprampen kommen sowohl bei Trams wie auch bei Bussen zum Einsatz und werden bei Bedarf durch das Fahrpersonal bei der zweiten Tür ausgelegt.

Schiebetritt

Der Schiebetritt wird bei Trams automatisch ausgefahren, um an Haltestellen im Mischverkehr einen niveaugleichen Einstieg zu ermöglichen.


Beim Ein- und Aussteigen empfehlen wir Ihnen, folgende Punkte gut zu beachten:

Einstieg über die Rampe

  • Stellen Sie sich gut sichtbar im vorderen Bereich der Haltestelle hin.
  • Suchen Sie den Sichtkontakt zu unserem Fahrpersonal.
  • Signalisieren Sie mit deutlichem Handzeichen oder Kopfnicken, dass Sie mitfahren möchten.
  • Sobald das Fahrzeug anhält, drücken Sie bitte in jedem Fall die separate, gut erreichbare blaue Anforderungstaste neben der mit dem Rollstuhlpiktogramm gekennzeichneten Türe.
  • Mobile Faltrampe und Klapprampe: Diese werden durch unser Fahrpersonal bereitgelegt.

Selbstverständlich sind Ihnen unsere Fahrerinnen und Fahrer beim Einstieg gerne behilflich.

Ausstieg über die Rampe

  • Melden Sie Ihren Ausstieg rechtzeitig mit Hilfe der mit dem Rollstuhl-Piktogramm gekennzeichneten Drucktaste an.
  • Mobile Faltrampe und Klapprampe: Diese werden an der Endhaltestelle durch unser Fahrpersonal platziert.
  • Verlassen Sie das Fahrzeug sicher und bequem über die Rampe.

Falls Sie beim Ausstieg Unterstützung benötigen, hilft Ihnen unser Fahrpersonal gerne.