So fahren Sie sicher in Tram und Bus

Seit dem 8. Juni fährt BERNMOBIL wieder nach dem gewohnten Jahresfahrplan. Der Schutz der Fahrgäste und des Fahrpersonals stehen im Zentrum, deshalb wurden zahlreiche Massnahmen getroffen.

 

 

Icon Stehen im TürbereichAbstand halten

Halten Sie Abstand bei den Haltestellen, vor Schaltern und an Ticketautomaten. Lassen Sie Platz für die Aussteigenden und bilden Sie an stark frequentierten Orten eine Gasse. Achten Sie auf eine möglichst gute Verteilung in den Fahrzeugen.

 

 

Icon EintrittMaskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln

Tragen Sie in allen Fahrzeugen eine Maske. Sofern die Abstandsvorschriften des BAGs nicht eingehalten werden können, empfehlen wir ebenfalls in den Bahnhöfen und an den Haltestellen eine Hygienemaske zu tragen. In den Fahrzeugen werden keine Masken verteilt. Die Maskenpflicht gilt ab 12 Jahren. Anleitung und Erklärungsvideo: So verwenden Sie eine  Hygienemaske.

 

 

Icon BettelnStosszeiten vermeiden

Vermeiden Sie wenn möglich Pendlerzeiten und weichen Sie auf schwächer frequentierte Verbindungen aus.

 

 

 

 

Icon BettelnBillett online kaufen

Bereiten Sie sich auf die Reise vor: Konsultieren Sie den Online-Fahrplan. Kaufen Sie Ihr Billett wenn möglich online oder am Automaten und bezahlen Sie an Schaltern möglichst kontaktlos. Halten Sie das Billett für Kontrollen griffbereit. Tickets bzw. Abonnemente können jederzeit sicher und hygienisch bezogen werden:

Im Libero-Webshop oder in der ÖV Plus-App einkaufen.

 

 

Icon Werbung

Hygieneregeln beachten

Beachten Sie die Hygiene- und Verhaltensregeln des Bundesamtes für Gesundheit BAG.

Zur BAG Webseite

 

 

 

Icon AbfallWir reinigen regelmässig

Wir sorgen für die regelmässige Reinigung unserer Verkaufsfläche und der Fahrzeuge, insbesondere von Kontaktflächen wie Haltestangen, Haltegriffe und Tasten. Unterstützen Sie uns, indem Sie keinen Abfall in den Fahrzeugen liegen lassen und den Abfall in den Behältern  auf den Perrons entsorgen.

 

 

Türöffnung an Haltestellen

Mit den zunehmenden Fahrgastzahlen und dem dichteren Verkehr führt BERNMOBIL ab 16. Mai 2020 beim Bus wieder  "Halt auf Verlangen" ein. Damit kann die Pünktlichkeit und Fahrplanstabilität gewährleistet werden. Wird eine Haltestelle bedient, öffnen sich wie bisher alle Türen.

Das Tram bedient wie immer alle Haltestellen und alle Türen öffnen sich an jeder Haltestelle automatisch.

Zum Schutz der Fahrdienstmitarbeitenden und damit wir alle auch künftig gesund ans Ziel kommen, bleibt die Bustüre 1 weiterhin geschlossen.

Schliessung Bustüre 1

Die Bustüre 1 sowie die erste Sitzreihe bleibt zum Schutz des Fahrpersonals gesperrt. Für blinde und sehbehinderte Menschen mit weissem Stock oder gekennzeichnetem Blindenhund ist der Zutritt durch die vorderste Türe trotzdem zu gewähren. Rollstuhlfahrenden wird unter Beachtung der allgemeinen Schutzregeln die notwendige Hilfestellung gewährt.

 

So setzen Transportunternehmen das Schutzkonzept um

 

Lesen Sie hier, wie BERNMOBIL und alle Transportunternehmen in der Schweiz die Schutzmassnahmen umsetzen.

 

BERNMOBIL – zusammen unterwegs: Wir zählen auf Ihre Eigenverantwortung und Solidarität. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.