Neue Angebote ab Fahrplanwechsel

BERNMOBIL baut mit dem Fahrplanwechsel vom Sonntag, 9. Dezember ihr Angebot weiter aus. Neu verbindet die Buslinie 22 schnell und direkt Brünnen-Niederwangen-Köniz und Kleinwabern. Die Buslinie 31 wird vom Europaplatz via Eigerplatz bis Brunnadernstrasse verlängert. Und die neue Buslinie 168 Münsingen-Trimstein-Worb Dorf schliesst Trimstein erstmals an das öffentliche Verkehrsnetz an.

Linien 22 und 29

Mit der neuen Buslinie 22 wird eine Verbindung von Brünnen nach Niederwangen mit den Haltestellen Niederbottigen, Moosweg, Riedmoosstrasse und Riedmoos geschaffen. Ebenfalls verbindet die Linie 22 Niederwangen, Köniz und Kleinwabern schneller und direkter als die Linie 29. Die neue Linie 22 ist von Montag bis Samstag im 30-Minutentakt bis jeweils 20.30 Uhr in Betrieb. Zwischen Brünnen und Niederwangen wird sie für drei Jahre als Versuchsbetrieb geführt.

Das Angebot der Linie 29 wird mit der Einführung der Linie 22 angepasst. Der Fahrplan wird besser auf die S-Bahn-Anschlüsse in Niederwangen und Köniz ausgerichtet. Am Abend und am Sonntag führt die Linie 29 in Köniz künftig via Bündenackerstrasse schneller nach Wabern. Die Haltestellen Neuhausplatz, Sportweg und Hessstrasse werden dann nicht bedient.

Linie 31

Die bestehende Buslinie 31 Niederwangen-Europaplatz wird ab Fahrplanwechsel vom Europaplatz via Fischermätteli, Eigerplatz und Monbijoubrücke bis zur Brunnadernstrasse verlängert. Mit der sogenannten Tangente Bern Süd werden innerhalb des Stadtteils 3 neue umsteigefreie Verbindungen sowie Anschlüsse auf die S-Bahn und verschiedene Tram- und Buslinien geschaffen. Auf dem neuen Abschnitt Europaplatz-Brunnadernstrasse fahren die Busse von Montag bis Freitag durchgehend im Halbstundentakt. Zwischen Eigerplatz und Brunnadernstrasse entsteht dadurch zusammen mit der Buslinie 28 tagsüber ein 7,5-Minutentakt. Nach Niederwangen bleibt der 15- bzw. 30-Minutentakt bestehen. Der neue Abschnitt Europaplatz-Brunnadernstrasse wird ebenfalls als dreijähriger Versuchsbetrieb geführt.

Linie 168

Ab Fahrplanwechsel erhält auch Trimstein endlich einen Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz. Die Busse fahren auf der neuen Linie 168 während den Hauptverkehrszeiten von Montag bis Freitag im Stundentakt von Münsingen Bahnhof via Trimstein und Worb SBB nach Worb Dorf. Am Mittag wird ebenfalls eine Verbindung angeboten. Der Fahrplan ist auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler aus Trimstein sowie auf die Zuganschlüsse in Münsingen und Worb SBB ausgerichtet. Die Linie wird mit einem behindertengerechten Minibus betrieben und wird als dreijähriger Versuchsbetrieb geführt.

Weitere Angebotsveränderungen

Aufgrund der Einstellung des Flugbetriebs der SkyWork Airlines AG fallen auf der Linie 160 Belp Bahnhof–Bern Flughafen ab Fahrplanwechsel die erste und letzte Fahrt zum bzw. vom Flughafen nach Bahnhof Bern weg. Auf der Linie 20 wird aufgrund des Einsatzes von Doppelgelenktrolleybussen der Fahrplantakt teilweise reduziert werden. Tagsüber fährt die Linie 20 von Montag bis Freitag neu im 6-Minutentakt. Auf der Linie 28 werden die drei ersten Kurse in Richtung Wankdorf Bahnhof am Morgen nicht mehr ab Bahnhof Weissenbühl sondern ab der Haltestelle Eigerplatz geführt. Zudem halten die Trams der Linie 6 stadteinwärts vorübergehend auch an der Haltestelle Luisenstrasse an. Damit kann die Verkehrssicherheit an dieser Stelle erhöht werden. Der Halt fällt wieder weg, sobald im Rahmen der Sanierung Thunstrasse West die Sicherheit in diesem Bereich verbessert ist.

Eröffnungsfest Linie 168 Münsingen-Trimstein-Worb Dorf

Am Sonntag, 9. Dezember findet für die Linie 168 in Trimstein eine kleine Eröffnungsfeier statt. Um 11.30 Uhr erfolgt die offizielle Einweihung bei der Turnhalle Trimstein mit Speis und Trank sowie Spielen. Es fährt ein Gratis-Shuttlebus ab Münsingen Bahnhof und Worb Dorf Bahnhofnach Trimstein.

Hinweis: Zum Pilotbetrieb der Linie 17 mit Elektrobussen beachten Sie bitte die separaten Medieninformationen. Am 20. Dezember 2018 findet dazu ein Eröffnungsanlass statt, zudem auch die Medien eingeladen werden.

rme

Weitere Dokumente

Linie_22_Regionetz_2018.pdf
Linie_29_Regionetz_2018.pdf
Linie_31_Regionetz_2018.pdf
Linie_168_Regionetz_2018.pdf

Kontakt

Medienstelle
Telefon: 031 321 88 00
E-Mail: medien@bernmobil.ch