Erfreuliches Geschäftsjahr 2016

Mit 102 Millionen Fahrgästen und einem Jahresgewinn von über 580‘000 Franken war das Geschäftsjahr 2016 für BERNMOBIL erfreulich. Der Zuschlag für die Buslinien im Raum Münsingen/Belp sowie die Inbetriebnahme der 21 Hybridgelenkbusse waren die bedeutendsten Ereignisse.

Mit fast 102 Millionen Fahrgästen waren im Jahr 2016 rund 1 Million mehr Reisende mit den Trams und Bussen von BERNMOBIL unterwegs als noch im Vorjahr. Sie legten über 220 Millionen Personenkilometer zurück, was einen neuen Rekord bedeutet. Diese Steigerungen waren trotz der Übergabe der stark frequentierten Haltestelle Güterbahnhof an Postauto (Linie 101) möglich. Kapazitätsausbauten sind wie beispielsweise mit dem Tram Bern-Ostermundigen dringend notwendig, um der steigenden Nachfrage auch künftig gewachsen zu sein.

Zusätzliche Linien
Einen schönen Erfolg konnte BERNMOBIL im November 2016 mit dem Zuschlag für den Betrieb der Buslinien im Raum Münsingen/Belp erzielen. Dank der Übernahme von sechs neuen Linien kann BERNMOBIL Synergien nützen und den Bestellern eine günstigere Offerte unterbreiten. Der Fahrgast profitiert von einem Angebot aus einer Hand. Trotz deutlichem Ergebnis hat ein Mitbewerber die Vergabe beim Bundesverwaltungsgericht angefochten. Das Verfahren ist zurzeit hängig, der Zeitpunkt der Betriebsaufnahme offen.

Umweltfreundlicher
Ein zentrales Anliegen von BERNMOBIL ist, die Umweltfreundlichkeit ihres Angebots weiter zu verbessern. So hat BERNMOBIL im vergangenen Jahr 21 Hybridbusse in Betrieb genommen. Sie steigern den bereits hohen Anteil der Elektromobilität mit Trams und Trolleybussen und reduzieren den Schadstoffausstoss weiter. Ab Herbst 2018 soll auf der Linie 17 ein Pilotbetrieb mit vollständig elektrisch angetriebenen Gelenkbussen erfolgen. Ebenfalls erneuert BERNMOBIL in den kommenden Jahren ihre Trolleybusflotte, die ein fahrleitungsloses Fahren auf kürzeren Strecken mittelfristig ermöglichen wird.

Mit einem Jahresgewinn von 581‘375 Franken konnte BERNMOBIL 2016 wiederum ein positives Ergebnis erzielen. Weitere Informationen können dem soeben erschienen Geschäftsbericht 2016 entnommen werden.

 

rme

Kontakt

Medienstelle
Telefon: 031 321 88 00
E-Mail: medien@bernmobil.ch