Verzicht auf einzelne Verstärkungskurse zu den Hauptverkehrszeiten

BERNMOBIL passt aufgrund der Nachfrage das Angebot auf einzelnen Linien zu den Hauptverkehrszeiten leicht an. Betroffen sind insbesondere die Linien 12 und 18.

Die Fahrgastzahlen liegen aktuell zu den Hauptverkehrszeiten noch unter dem Niveau vor der Coronapandemie. Deshalb passt BERNMOBIL das Angebot auf einzelnen Linien zu den Hauptverkehrszeiten leicht an:

  • Ab Montag, 4. Juli 2022 wird der Betrieb der Buslinie 18 zwischen Bern Bahnhof und Wyleregg eingestellt. Dieses Angebot besteht seit Dezember 2019 zur Entlastung der Linie 20 während des Schulbetriebs. Die Kapazität der Linie 20 ist zurzeit ausreichend, um die Nachfrage auf diesem Streckenabschnitt abzudecken.
  • Ebenfalls werden ab Beginn der Sommerferien (Montag, 11. Juli 2022) auf der Buslinie 12 die beiden Verstärkungskurse in der Morgenspitze ab Bern Bahnhof nach Liebegg gestrichen. Das Grundangebot im 5-Minutentakt bleibt unverändert bestehen.

Zudem verzichtet BERNMOBIL auf die Wiedereinführung der Buslinie 9B, die als Entlastung der Tramlinie 9 zwischen Bern Bahnhof und Guisanplatz vorgesehen war.

Falls die Fahrgastzahlen auf den betroffenen Abschnitten stark steigen sollten, wird die Wiedereinführung dieser Angebote geprüft werden.

rme

Kontakt

Medienstelle
Telefon: 031 321 88 00
E-Mail: medien@bernmobil.ch