BERNMOBIL nimmt grösste Hybrid-Gelenkbusflotte der Schweiz in Betrieb

Ab 27. September nehmen die ersten vier Hybrid-Gelenkbusse von Volvo den Fahrgastbetrieb auf. Bis Ende Oktober wird BERNMOBIL insgesamt 21 Hybridbusse in Betrieb nehmen. Sie verursachen weniger Lärm, weniger Schadstoffe und bringen mehr Komfort für die Fahrgäste.

Ab Ende September 2016 kommen die Fahrgäste in den Genuss der neusten Fahrzeuggeneration bei BERNMOBIL, dem Hybrid-Gelenkbus von Volvo. Weniger Lärm, geringerer Schadstoffausstoss und ein komfortabler, modern gestalteter Innenraum mit roten Ledersitzen erwarten die Fahrgäste. Ab 27. September werden die ersten vier Busse fahrplanmässig auf den Linien 10, 17 und 19 fahren. Insgesamt werden bis Ende Oktober 2016 sukzessive weitere 17 Hybridbusse den fahrplanmässigen Betrieb aufnehmen. Damit setzt BERNMOBIL schweizweit die grösste Gelenkbusflotte mit Hybridmotoren ein. „Die neuen Hybridbusse tragen dazu bei, dass der Verkehr energieeffizienter wird“, erläuterte Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer an der Präsentation der Hybridbusse heute Morgen in Bern. Dank der Kombination von Elektro- und Dieselmotor sinkt der Treibstoffverbrauch und der Schadstoffausstoss um über 20 Prozent gegenüber reinen Dieselfahrzeugen. Ebenfalls verringert sich der Lärm deutlich. Während rund 30 Prozent seiner Betriebszeit ist der Dieselmotor abgestellt, kürzere Strecken können mit dem Elektromotor zurückgelegt werden, der kaum hörbar ist. „BERNMOBIL erweist sich als Pionierunternehmen für nachhaltige öffentliche Mobilität und leistet mit den neuen Fahrzeugen einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Bern“, freute sich Gemeinderätin Ursula Wyss.

Mehr Komfort für die Fahrgäste
Die Fahrgäste werden nicht nur ruhiger unterwegs sein. Rote Ledersitze verleihen dem Innenraum ein hochwertigeres Aussehen. Die Ledersitze sind strapazierfähig und gegenüber den bisherigen Stoffbezügen hygienischer und besser zu reinigen. Die Hybridbusse weisen neu Doppelbildschirme für die Fahrgastinformation auf. Auf dem zusätzlichen Bildschirm werden weitere Fahrgastinformationen angezeigt, abwechselnd mit News und Werbung. Insbesondere wird BERNMOBIL über geplante Umleitungen aufgrund von Baustellen und Veranstaltungen informieren. Auf dem bisherigen Bildschirm werden wie bisher alle relevanten Fahrgastinformationen zum aktuellen Betrieb ersichtlich sein. „Die Hybridbusse werden das Reisen für unsere Fahrgäste nochmals angenehmer machen“, wie René Schmied, Direktor BERNMOBIL, festhielt.

 

rme

Weitere Dokumente

Rede_RR_Barbara_Egger.pdf
Rede_Gemeinderätin_Ursula_Wyss.pdf
Rede_Direktor_BERNMOBIL_René_Schmied.pdf
Hybridbus_unterwegs.jpg
Hybridbus_Türseite.jpg
Hybridbus_innen.jpg

Kontakt

Medienstelle
Telefon: 031 321 88 00
E-Mail: medien@bernmobil.ch