HESS Elektrogelenkbus

Als eines der ersten Transportunternehmen in der Schweiz stellt BERNMOBIL per Ende 2018 eine Gelenkbuslinie komplett auf batteriebetriebene Elektrobusse um.

BERNMOBIL nimmt bei der Umweltfreundlichkeit ihres Angebots seit über 10 Jahren eine Pionierrolle in der Schweiz ein. Mit den Gas- und Hybridbussen setzte BERNMOBIL bereits bisher auf Fahrzeuge mit reduziertem Schadstoffausstoss. Jetzt unternimmt BERNMOBIL mit der ersten eBus-Linie den nächsten grossen Schritt hin zu einem CO2-neutralen Betrieb.

Ein ähnliches System mit deutlich mehr Ladestationen ist bisher einzig auf einer Buslinie in Genf im Einsatz (TOSA).

Mit dem Pilotbetrieb auf der Linie 17 will BERNMOBIL Erfahrungen mit Elektrobussen im fahrplanmässigen Betrieb sammeln. Ziel ist, künftig weitere Buslinien elektrisch zu betreiben. Langfristiges Ziel ist ein CO2-neutraler Betrieb.

Technische Daten

Fahrzeugeinheit

Elektrogelenkbus

Fahrzeuglänge

18'741 mm

Fahrzeugbreite

2'550 mm

Fahrzeughöhe

3'500 mm

Leergewicht

ca. 19.8 t

Kapazität

97 Personen, davon 38 Sitzplätze (2 Personen pro m2)

Höchstgeschwindigkeit

80 km/h

Batterie

152 KWh

Antrieb

elektrisch auf den Achsen 2 und 3

Reichweite ohne Nachladen

ca. 36 km (entspricht in etwa 4 Umläufen auf Linie 17)

Heizung / Klima

vollelektrisch und vollautomatisch

Stückzahl

5

So funktioniert die eBus-Linie

Die Batterie der eBusse wird an der Endhaltestelle Weiermatt in Köniz nach jeder Fahrt an einer Schnellladestation nachgeladen. Dafür nutzen die Busse die bestehende, fahrplanmässige Aufenthaltszeit. Ein Pantograph senkt sich von der Ladestation auf den eBus ab und lädt die Batterie während wenigen Minuten wieder nach. Dank dem regelmässigen „Nachtanken“ kann der eBus den ganzen Tag auf der Linie 17 fahren. Die Batterieladung ist so ausgelegt, dass der eBus bei Verspätungen bis zu dreimal ohne Nachladen weiterfahren kann. Über Nacht wird die Batterie im Depot wieder voll aufgeladen.

Das Fahrzeug

Der eBus entspricht weitgehend den bereits seit Ende 2017 im Einsatz stehenden Gelenktrolleybussen. Anstelle des Stromabnehmers weist der eBus auf dem Dach eine Kontaktstelle zum Schnellladen der Batterie auf. Auf dem Dach sind ebenfalls die Batterien, die den eBus mit Strom versorgen, angeordnet.

Weitere Informationen zur eBus-Linie finden sie in unserem Flyer (PDF-Datei).

Hersteller

Carrosserie HESS AG
Bielstrasse 7
4512 Bellach
Telefon: +41 (0)32 617 34 11
E-Mail: info@hess-ag.ch