Busfahrer/-in bei BERNMOBIL

Bringen Sie Menschen sicher ans Ziel.

Als eine der grössten Mobilitätsdienstleisterinnen in der Region Bern bieten wir Ihnen eine spannende berufliche Perspektive als Busfahrerin und Busfahrer. Mit Ihrem Einsatz tragen Sie massgeblich dazu bei, dass unsere Fahrgäste sicher, pünktlich und komfortabel ans Ziel gelangen. Busfahren ist nicht nur ein Job – es ist eine Berufung, bei der Sie täglich Menschen begeistern und die Stadt und Region Bern in Bewegung halten. 

Jetzt bewerben

Infoveranstaltung

Die Infoveranstaltungen sind bereits ausgebucht. Weitere Daten werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder hier aufgeschaltet.

Steigen Sie bei uns ein

Anforderungen

Führerausweis

Sie sind mindestens 21 Jahre alt und sind seit mindestens 2 Jahren im Besitz des Führerausweises Kategorie B. 

Kategorien C und/oder D von Vorteil.

Mehr zur Ausbildung

Sprachkenntnisse

Gute Deutschkenntnisse für das erfolgreiche Bestehen der erforderlichen Eignungstests (Verkehrspsychologie) und Prüfungen (Kat. D, CZV und ggf. Trolley) sind notwendig. 

Zudem verstehen Sie problemlos Mundart, damit Sie sich mit den Fahrgästen und der Leitstelle gut verständigen können. 

Gesundheit

Sie haben keine gesundheitlichen Einschränkungen, die eine sitzende Tätigkeit oder die Hilfestellung für Personen mit Mobilitätseinschränkung erschweren könnten. 

Schichtarbeit

Sie sind flexibel und arbeiten gerne unregelmässig (inkl. Wochenende und Nacht). 

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Cookie-Einstellungen anzeigen

Sozialkompetenzen

Sie sind verantwortungs- und pflichtbewusst und haben eine positive Grundhaltung und Freude am Umgang mit Menschen. 

Durch Ihre offene Art leisten Sie gerne einen «Service public» für die Berner Bevölkerung und die Gäste der Hauptstadt. 

Busfahrer vor dem PC
Busfahrerin vor der Abfahrt

Arbeitszeit

Teilzeitarbeit

Die Tätigkeit als Busfahrerin und Busfahrer eignet sich hervorragend, um Voll- oder Teilzeit zu arbeiten. Sie wählen Ihr gewünschtes Pensum zwischen 50% und 100%. 

Schichtlage

Sind Sie eher der Morgenmensch oder arbeiten Sie lieber bis spät in die Nacht? Sie können die Schichtlage (Früh-, Mittel- oder Spätdienst) ab dem zweiten Anstellungsjahr frei wählen.

Jahresarbeitsplan

Sie erhalten einen Jahresarbeitsplan, welcher auf Ihrer gewählten Schichtlage basiert. Dies zur Erleichterung der Planung Ihrer privaten Termine. 

Lohn

Arbeiten in der Stadt Bern (Netz 1)

Netz 1: Stadtnetz mit Tram- und Buslinien 10-21 (ohne Linie 16) sowie Linien 23 und 25

Lohnspanne bei einem 100%-Pensum: 

21 bis 30 Jahre: CHF 4'679.00 bis CHF 5'398.00
bis 40 Jahre: CHF 5'217.00 bis CHF 6'116.00
bis 50 Jahre: CHF 5'840.00 bis CHF 6'319.00
ab 51 Jahre: CHF 6'002.00 bis CHF 6'553.00

Zulagen: 

Die Zulagen belaufen sich je nach Diensten auf durchschnittlich CHF 300.00 bis CHF 500.00 monatlich. 

Arbeiten in der Region Münsingen (Netz 2)

Netz 2: Regional- und Ortsbuslinien (Region Münsingen Linien 160, 161, 162, 163, 165, 166, 167, 168, 331/332) 
 

Lohnspanne bei einem 100%-Pensum: 

21 bis 30 Jahre: CHF 4'189.00 bis CHF 4'832.00
bis 40 Jahre: CHF 4'916.00 bis CHF 5'474.00
bis 50 Jahre: CHF 5'502.00 bis CHF 5'656.00
ab 51 Jahre: CHF 5'656.00 bis CHF 5'865.00

Zulagen: 

Die Zulagen belaufen sich je nach Diensten auf durchschnittlich CHF 300.00 bis CHF 500.00 monatlich. 

Arbeiten in der Region Niederwangen (Netz 3)

Netz 3: Tangential- und Quartierlinien (Linie 16, 22, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32) 

Lohnspanne bei einem 100%-Pensum: 

21 bis 30 Jahre: CHF 4'189.00 bis CHF 4'832.00
bis 40 Jahre: CHF 4'916.00 bis CHF 5'474.00
bis 50 Jahre: CHF 5'502.00 bis CHF 5'656.00
ab 51 Jahre: CHF 5'656.00 bis CHF 5'865.00

 Zulagen: 

Die Zulagen belaufen sich je nach Diensten auf durchschnittlich CHF 300.00 bis CHF 500.00 monatlich. 

Zwei Mitarbeitende an einer Sitzung

Bewerbungsprozess

Bewerbung und Telefoninterview

Erfassen Sie Ihre Bewerbung. Je nach Bedarf werden wir ein Telefoninterview führen, um allfällige offene Punkte wie Lohnvorstellung, Interesse, Berufserfahrung etc. einzuholen. 

Icon Telefoninterview

Vorstellungsgespräch

Bei einem persönlichen Gespräch lernen wir uns gegenseitig kennen. Die Anstellungsinformationen sowie die Tätigkeiten als Busfahrerin oder Busfahrer werden Ihnen detailliert erläutert.  

Icon Vorstellungsgespräch

Provisorische Zusage

Sofern eine Anstellung für beide Parteien in Frage kommt, erhalten Sie eine provisorische Anstellungsbestätigung (vorbehältlich Resultate der Untersuchungen). 

Icon Zusage

Untersuchungen

Wir sind verpflichtet, unsere Busfahrerinnen und Busfahrer medizinisch und psychologisch zu untersuchen. Die Kosten werden von BERNMOBIL übernommen: 

  • Medizinische Tauglichkeitsuntersuchung beim Vertrauensarzt (Dauer ca. 65 Minuten) 

  • Verkehrspsychologische Untersuchung beim Verkehrspsychologen (Dauer bis zu 5 Stunden)  

Icon Untersuchungen

Vertrag

Sind beide Untersuchungen erfolgreich verlaufen, kommt es zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages. 

Vertrag.png

Theorieprüfung

Vor Ihrem ersten Arbeitstag absolvieren Sie die Theorieprüfung für die Kategorie D. 

Lernen.png

Erster Arbeitstag

Start ihrer Ausbildung in unserem BildungsCenter. Herzlich Willkommen bei BERNMOBIL!  

Erster-Arbeitstag.png

Ausbildung

BERNMOBIL hat ein eigenes BildungsCenter. Dort werden alle Fahrerinnen und Fahrer sorgfältig, mit spannenden Lernmitteln und nach Grundsätzen der Erwachsenenbildung ausgebildet. Das BildungsCenter ist eduQua-zertifiziert. Ein Team von 40 Mitarbeitenden sorgt für eine lehrreiche Ausbildungszeit.

Damit Sie die Ausbildung bei uns machen können, brauchen Sie mindestens die Kategorie B (Auto). Sie finden nachfolgen Ihren Ausbildungsweg, je nachdem ob Sie den Fahrausweis der Kategorie B (Auto), Kategorie C (Lastwagen) oder Kategorie D (Car) besitzen.

Im BERNMOBIL-Podcast erhalten Sie einen Einblick in die Ausbildung als Busfahrerin und Busfahrer.

Abläufe

Mit Führerausweis Kategorie B (Auto)

Gerne bilden wir Sie in unserem BildungsCenter zur Busfahrerin und zum Busfahrer aus. In einem zweiten Schritt lernen Sie unsere Fahrzeuge und Netze kennen.  

Während der Ausbildung wird der volle Lohn bezahlt und die Ausbildungskosten werden durch BERNMOBIL übernommen. Es wird eine Ausbildungsvereinbarung unterschrieben, in der eine Rückzahlungspflicht bestehend aus maximal drei Jahren eingegangen wird. 

Ablauf Ausbildung Kategorie B

Mit Führerausweis Kategorie C (Lastwagen)

Gerne bilden wir Sie in unserem BildungsCenter in einer verkürzten Ausbildung zur Busfahrerin und zum Busfahrer aus. In einem zweiten Schritt lernen Sie unsere Fahrzeuge und Netze kennen.  

Während der Ausbildung wird der volle Lohn bezahlt und die Ausbildungskosten werden durch BERNMOBIL übernommen. Es wird eine Ausbildungsvereinbarung unterschrieben, in der eine Rückzahlungspflicht bestehend aus maximal drei Jahren eingegangen wird. 

Ablauf Ausbildung Kategorie C

Mit Führerausweis Kategorie D (Car)

Lernen Sie in unserer Ausbildung die Netze und Fahrzeuge von BERNMOBIL kennen. 

Ablauf Ausbildung Kategorie D

Fahrdienstangestellter in der Ausbildung

Perspektiven

Die Perspektiven als Busfahrerin oder Busfahrer sind vielfältig:

  • Beginnen Sie Ihre Karriere bei BERNMOBIL im Netz 2 oder Netz 3, gibt es je nach betrieblichen Bedarf die Möglichkeit als nächsten Schritt in das Netz 1 zu wechseln. Dies bedeutet, dass sie weitere Fahrzeugtypen kennenlernen und durch die Innenstadt fahren.
  • Steigen Sie bereits im Netz 1 ein, absolvieren Sie später die Ausbildung auf dem Trolleybus und dem Tram absolvieren und steigern so Ihre Einsatzmöglichkeiten.
  • Busfahrerinnen, Busfahrer, Tramfahrerinnen und/oder Tramfahrer aus dem Netz 1 haben die Möglichkeit, sich für Aufgaben in der Fahrausweiskontrolle oder in sicherheitsdienstlichen Tätigkeiten zu qualifizieren und so weitere spannende Aufgaben zu übernehmen.

Kontakte

Manuela Spreng

Manuela Spreng

Rekrutierung Fahrdienst

Telefon 031 321 83 59

manuela.spreng@bernmobil.ch

Andrea Tröhler.png

Andrea Tröhler

Rekrutierung Fahrdienst

Telefon 031 321 83 20

andrea.troehler@bernmobil.ch

Weiterführende Informationen